„Musik und Bildung in der Reformationszeit“ - Tagung, Konzert, Exkursion

24.09.2016 10.00

Pressemitteilung vom 19.09.2016

„Musik und Bildung in der Reformationszeit“
Tagung, Stadtführung, Konzert und Exkursion am 24./25. September 2016

Der Arbeitskreis regionale Musikkultur beim Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V. widmet sich mit einer Tagung, einem Konzert und einer Exkursion am 24. und 25. September 2016 dem Zusammenhang von Musik und Bildung in der Reformationszeit. Der Musik, dem Singen und dem Musizieren wurde eine hohe Bedeutung für die Erziehung der Jugend eingeräumt. Der Reformator und seine Gefolgsleute verstanden Musik als ein Mittel zur Entfaltung der Persönlichkeit und der Bekräftigung des rechten Glaubens, aber auch als Gottesgeschenk und Herzenssache.

Die Tagung und das Konzert finden in Magdeburg statt. Zur Lutherzeit verfügte diese Metropole als eine der ersten großen Städte mit dem 1524 gegründeten Alstädtischen Gymnasium über eine moderne Bildungseinrichtung, wie sie im Zuge der Reformation zahlreich im protestantischen Deutschland entstanden sind. Eine Exkursion führt u.a. nach Zerbst in die historische Schulbibliothek des Francisceums. Hier sind Kostbarkeiten aus elf Jahrhunderten überliefert, darunter Reformationsschriften von Luther und Melanchthon.

Zu den Veranstaltungen
Die Tagung beginnt am 24. September 2016 um 10 Uhr im Ökumenischen Domgymnasium Magde­burg, Hegelstraße 5, mit einem Vortrag von Dr. Sabine Kramer (Halle/Saale) zur „Volksbildung bei Luther und Melanchthon“. Weitere Vorträge beschäftigen sich mit historischen Magdeburger Schulordnungen, Musiklehrbüchern des 16. Jahrhunderts, der Musikpraxis an Lateinschulen der Reformationszeit und dem Magdeburger Kantor Gallus Dressler.

Von 16.00 bis 17.45 Uhr führt Ursula Hartmann die Tagungsteilnehmer auf historischen Spuren vom Dom bis zur Johanniskirche, vorbei an den Standorten des einstigen Altstädtischen Gymnasiums.

Im abendlichen Konzert JUBILATE DEO um 19.30 Uhr im Hohen Chor der Wallonerkirche Magdeburg (Neustädter Straße 8) erklingen mit dem Themenkreis Reformation und Bildung verbundene Kompositionen von Johann Walther, Gallus Dressler, Friedrich Weißensee, Heinrich Schütz und Sir Colin Mawby. Interpreten sind Grit Wagner (Sopran), Christopher Lichtenstein (Orgel) und der Kammerchor der Biederitzer Kantorei unter der Leitung von KMD Michael Scholl.

Am 25. September 2016 beginnt die Exkursion zum Tagungsthema in Halle (Saale) um 8 Uhr am Busbahnhof, Bussteig 6, und führt über Magdeburg (10 Uhr Abfahrt am Hotel Ratswaage, Magdeburg) über Schloss Leitzkau nach Zerbst (Francisceumsbibliothek, Museum) und Dornburg (Schlossführung) zurück nach Magdeburg und Halle (Rückkehr ca. 19.30 Uhr).

Die Tagungsteilnahme ist kostenfrei. Konzertkarten: 10/12 € an der Abendkasse (Vorbestellung möglich per E-Mail an foerderkreis@biederitzerkantorei.de). Exkursion: 20/30 € für Mitglieder/ Nichtmitglieder des Landesheimatbundes.

Informationen/Programm
www.lhbsa.de 
Anmeldung zur Exkursion: info@lhbsa.de / Tel. 0345 29 28 610

Pressemeldung als Word-Dokument [...]
Pressemeldung als PDF-Datei [...]

Flyer zur Veranstaltung [...]

Veranstalter
Arbeitskreis regionale Musikkultur beim Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e. V. in Kooperation mit dem Ökumenischen Domgymnasium Magdeburg, dem Telemann-Zentrum Magdeburg, dem Institut für Musik (Abt. Musikwissenschaft) der Martin-Luther-Universität Halle-Wittenberg und dem Förderkreis der Biederitzer Kantorei.

Gefördert vom Land Sachsen-Anhalt und der Stiftung Kloster Unser Lieben Frauen.

*********************************

Franziska Schories, Öffentlichkeitsarbeit
Redaktion Sachsen-Anhalt Journal
Landesheimatbund Sachsen-Anhalt e.V.
Magdeburger Str. 21 | 06112 Halle (Saale)
Tel. 0345 29 28 612 | www.lhbsa.de 

Zurück

Nachrichten-Archiv

Ältere Nachrichten sind hier archiviert. Über die Reiternavigation können diese nach Monat sortiert geladen werden.

  • 2017
  • 2016
  • 2015
  • 2014
  • 2013
  • 2012
  • 2011