03.10.2021 (11.00)

574. SONNTAGSMUSIK

FREUNDSCHAFTLICH VERBUNDEN

Christian Rieger (c) Johannes Ritter    Midori Seiler (c) Maike Helbig

Christian Rieger (Cembalo)
Midori Seiler (Violine)

Werke für Violine und Cembalo von Georg Philipp Telemann und Georg Friedrich Händel.

Georg Philipp Telemann und Georg Friedrich Händel verband eine Freundschaft, die weit über den regelmäßigen Briefwechsel hinausging. Nachdem sie sich im Jahr 1701 während eines Gelegenheitsbesuchs Telemanns in Halle getroffen hatten – Telemann wollte den damals schon durchaus bekannten 16-jährigen unbedingt kennen lernen – entwickelte sich eine Verbindung, die ein Leben lang anhielt.

Dieser besonderen Freundschaft setzen Midori Seiler und Christian Rieger ein Denkmal in Konzertform. Neben Duetten für Violine und Cembalo erklingen ausgewählte Fantasien für Violine solo aus Telemanns Feder sowie Fugen für Tasteninstrumente von Händel. So zeigt sich auch musikalisch: Hier ergänzen sich zwei Komponisten hervorragend.

Als eine der führenden Violinistinnen ihrer Generation dehnt Midori Seiler die historische Aufführungspraxis der Alten Musik, die sie in preisgekrönten Interpretationen insbesondere der Werke J.S. Bachs vervollkommnete, mittlerweile auch auf spätere Jahrhunderte aus und besticht ebenso durch ihre Einspielungen Mozarts wie Rimskij-Korsakoffs. Christian Rieger begann seine Karriere einst als Continuospieler und Solist beim Ensemble Musica Antiqua Köln. Mittlerweile führen den Cembalisten, Organisten und Hammerklavierspieler solistische Konzert- sowie Lehrtätigkeiten quer durch die Länder Europas.

Zurück