10. Internationaler Telemann-Wettbewerb: Teilnehmer aus 14 Nationen

31.01.2019 11.08

10. Internationaler Telemann-Wettbewerb vom 9. bis 17. März 2019 – Kartenvorverkauf hat begonnen

Teilnehmer aus 14 Nationen wetteifern in Magdeburg

Zum 10. Internationalen Telemann-Wettbewerb, der vom 9. bis zum 17. März 2019 in der Landeshauptstadt Magdeburg ausgetragen wird, werden 8 Ensembles mit insgesamt 33 Musikerinnen und Musikern aus 14 Nationen erwartet. Der Kartenvorverkauf für die Konzerte und das Begleitprogramm läuft.

Seit seiner Gründung im Jahr 2001 wird der Wettbewerb nun zum 4. Mal für Kammermusikensembles ausgeschrieben. Um die Teilnahme konnten sich ausschließlich Instrumentalensembles bewerben, denen die historisch orientierte Aufführungspraxis als grundlegendes Interpretationsanliegen dient. Jedes Ensemblemitglied muss auf einem historischen Instrument oder dessen Nachbau spielen, wobei nur jene Instrumente zugelassen sind, für die Telemann Kammermusik komponiert hat.
Ausgelobt sind drei Hauptpreise, darunter der mit 7.500 Euro dotierte Preis der Mitteldeutschen Barockmusik, der Bärenreiter Urtext-Preis und der von der Stadtsparkasse Magdeburg gestiftete Publikumspreis. Ferner werden Konzertverpflichtungen in Aussicht gestellt, unter anderem im Rahmen der Magdeburger Telemann-Festtage und des Bachfestes Leipzig.

Neu in diesem Jahr ist die besondere Einladung an Ensembles, Literatur mit obligatem Cembalo in das Wettbewerbsrepertoire einzubeziehen. Neben den Hauptpreisen winken den Cembalisten Sonderpreise für das beste obligate und Generalbassspiel, die u.a. von den beiden Magdeburger Rotary Clubs gemeinsam mit der Melante-Stiftung Magdeburg zur Verfügung gestellt werden

Die Leistungen der jungen Interpretinnen und Interpreten werden in drei öffentlich ausgetragenen Wettbewerbsrunden von einer hochkarätig besetzten internationalen Fachjury bewertet, die unter der Leitung von Prof. Dr. Barthold Kuijken steht. Der Jury gehören zudem Prof. Chiara Banchini, Prof. Dr. Ewald Demeyere, Prof. Carin van Heerden und Prof. Eva Maria Pollerus sowie Prof. Rebeka Rusó und Prof. Michael Schneider an.

KONbarock stimmt auf Wettbewerb ein

Die Begrüßung der diesjährigen Teilnehmerinnen und Teilnehmer findet in der Eröffnungsveranstaltung am Sonntag, dem 10. März 2019, um 17 Uhr im Gesellschaftshaus statt. Zur Einstimmung auf die bevorstehenden Wettbewerbstage musiziert das Magdeburger Ensemble KONbarock. KONbarock ist ein junges Ensemble, das sich unter der Leitung von Viktoria Malkowski der Entdeckung der Musik des 18. Jahrhunderts auf historischem Instrumentarium bzw. deren Nachbauten widmet. Geeignete und experimentierfreudige Schülerinnen und Schüler des Konservatoriums „Georg Philipp Telemann“ erarbeiten und musizieren gemeinsam mit Dozenten Werke dieser Epoche. Besonderes Augenmerk liegt dabei auf dem Oeuvre Telemanns. Der Eintritt ist frei.

Der öffentliche Wettbewerb beginnt mit der ersten Runde am Montag, dem 11.3., um 16 Uhr im Schinkelsaal des Gesellschaftshauses Magdeburg. Die Finalrunde am Sonnabend, dem 16.3., ab 10 Uhr wird von MDR Kultur aufgezeichnet.

Begleitprogramm

Die Mezzosopranistin Geneviève Tschumi gewann den Internationalen Telemann-Wettbewerb 2017. Jetzt gibt es ein Wiedersehen und -hören mit der jungen Schweizerin. Gemeinsam mit dem „barockwerk hamburg“ gastiert sie in einem Konzert mit geistlichen und weltlichen Kantaten Telemanns am Freitag, 15.3., um 19.30 Uhr, im Gesellschaftshaus.

Die Biederitzer Kantorei führt auch 2019 die Tradition fort, jedes Jahr eine Telemann-Passion am Geburtsort des Komponisten aufzuführen. So erklingt am Sonnabend, 16.3., um 17 Uhr in der Magdeburger Pauluskirche im Rahmen des 10. Internationalen Telemann-Wettbewerbes die „Matthäuspassion 1758“ TVWV 5:43. Das Konzert unter der Leitung von KMD Michael Scholl markiert gleichzeitig die Eröffnung des Biederitzer Musiksommers, der in diesem Jahr, ebenso wie die Biederitzer Kantorei, sein 30-jähriges Jubiläum feiert.

Im „Abschlusskonzert“ am Sonntag, dem 17.3., um 11 Uhr im Gesellschaftshaus werden die Preisträger des 10. Internationalen Telemann-Wettbewerbs ausgezeichnet und präsentieren Teile ihres Wettbewerbsrepertoires.

In der Talkreihe „otto hat gesellschaft“ begrüßt Stadtmanager Georg Bandarau am Donnerstag, 14.3., 18 Uhr, im Gesellschaftshaus den Juryvorsitzenden Barthold Kuijken sowie Anne Kaun und Roberto De Franceschi vom Ensemble „Camerata Bachiensis“, 1. Preisträger des Telemann-Wettbewerbs 2013.

Der von der Internationalen Telemann-Gesellschaft e.V. im Biennale-Rhythmus ver­anstaltete Wettbewerb soll die Auseinandersetzung mit dem umfangreichen Schaffen Georg Philipp Telemanns bei Musikstudierenden bzw. jungen Interpretinnen und Interpreten im Alter von 18 bis 34 Jahren fördern, eine historisch informierte Aufführungspraxis der Musik des 18. Jahrhunderts stimulieren, den Erfahrungs­austausch der jungen Musikergeneration auf internationaler Ebene anregen und ihren Einstieg ins Berufsleben durch eine erfolgreiche Teilnahme an diesem musikalischen Leistungsvergleich unterstützen. Einige der heute im Musikleben und/oder in der musikalischen Ausbildung tätigen Wettbewerbspreisträger sind Prof. Felix Koch (Ensemble „Mediolanum“, 2001), Prof. Michael Hell (Blockflöte, 2003), Dmitri Sinkovsky (Violine, 2011) und das Ensemble „Camerata Bachiensis“ (2013), welches derzeit Residenzensemble am Bach-Museum Leipzig ist.
Ausgeschrieben wurden bislang die Kategorien Kammermusik, historische Holzblasinstrumente, historische Streichinstrumente und Gesang.

Der diesjährige Internationale Telemann-Wettbewerb steht unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff.

Der Kartenvorverkauf für die Veranstaltungen des 10. Internationalen Telemann-Wettbewerbs hat begonnen. Tickets für die einzelnen Wettbewerbsrunden sind jeweils an der Tages- bzw. Abendkasse erhältlich: ab 5 EUR, Tageskarte 9 EUR (Finalrunde 10 EUR), Wochenkarte 30 EUR (1.-3. Runde).
Besucher unter 27 Jahren erhalten auf alle Preise 50 % Ermäßigung, Kunden der Stadtsparkasse Magdeburg erhalten auf die Wochenkarte 5,00 EUR Rabatt.

Tickets für die Konzerte am 15.3. und 16.3. sowie für das Abschlusskonzert am 17.3. sind erhältlich unter Tel. 0341/14990758 oder online unter www.telemann-wettbewerb.de.

Zurück

Nachrichten-Archiv

Ältere Nachrichten sind hier archiviert. Über die Reiternavigation können diese nach Monat sortiert geladen werden.

  • 2019
  • 2018
  • 2017
  • 2015
  • 2013
  • 2012
  • 2011