Die Geburtsstadt Georg Philipp Telemanns ist ein Zentrum internationaler Telemann-Aktivitäten.

>
<

Klangfarbiges zum Jubiläum

25. Magdeburger Telemann-Festtage
Klangfarben
13.-22. März 2020

Herzlich willkommen zu den 25. Magdeburger Telemann-Festtagen im März 2020 in Magdeburg. Mit dem Motto "Klangfarben" rückt in der Jubiläumsausgabe das große und vielfarbige Spektrum an Besetzungsvarianten und Klangwelten in Telemanns Werk in den Blickpunkt.
Wie ein roter Faden zieht sich das Motto durch die Programmgestaltung: Farbigkeit und Vielfalt kennzeichnen die Veranstaltungen vom Solokonzert über kammermusikalische Darbietungen bis hin zu szenischen Produktionen und groß besetzten Oratorien. Es schlägt sich außerdem in der Auswahl international gefeierter Künstlerinnen und Künstler sowie Ensembles nieder, die bei den 25. Magdeburger Telemann-Festtagen in Magdeburg zu erleben sein werden.

Der Kartenverkauf hat am 14. Oktober 2019 begonnen.

 

Informationen zum Programm

Prof. Dorothee Oberlinger erhält 2020 den Telemann-Preis

Mit dem Georg-Philipp-Telemann-Preis der Landeshauptstadt Magdeburg wird 2020 die Interpretin Prof. Dorothee Oberlinger (Köln/ Salzburg) geehrt. Der Preis wird am 13. März 2020, um 19.00 Uhr im Rathaus Magdeburg von Oberbürgermeister Dr. Lutz Trümper im Rahmen eines Festaktes überreicht.

 

Weitere Informationen

Sonntagsmusik - die Konzertreihe für Alte Musik

International renommierte Künstler gastieren auch in der Saison 2019/20 wieder im Gesellschaftshaus Magdeburg in der Reihe "Sonntagsmusiken". Die neue Konzertsaison der ältesten Kammermusikreihe Magdeburgs wird am 1. September 2019 im Schinkelsaal des Gesellschaftshauses Magdeburg mit dem Tenor Robert Sellier und Mitgliedern des Händel-Festspielorchesters Halle eröffnet. Gäste weiterer Konzerte der Reihe werden u.a. Bernhard Forck (Violine) und Hildgard Saretz (Cembalo), Thomaskantor Gotthold Schwarz (Bariton), Gerd Becker (Fagott), Ulrike Becker (Viola da gamba), Gesine Adler (Sopran), Konstanze Beyer (Violine), Anne Schumann (Violine und Viola d'amore), Elisabeth Seitz (Hackbrett), Johanna Seitz (Harfe), Klaus Voigt (Viola da spalla), Studierende der renommierten Manhattan School of Music (New York) und Ensemble wie die Hamburger Ratsmusik und das Sächsische Barockorchester sein.

Karten können ab 22. Juli 2019 online, an verschiedenen Vorverkaufskassen oder an der Tageskasse erworben werden [...].

Herzlich willkommen!

 

Alle Informationen

 

Eine Ausstellung, die man gehört haben sollte

Die Erlebnisausstellung "Hör mal, Telemann!" bietet bis zum 31. Oktober wieder eine einmalige Möglichkeit, in die Kompositionskunst von Georg Philipp Telemann einzutauchen und dem großen Barockkomponisten überaus anschaulich zu begegnen.
Puzzeln, raten, komponieren und Musik hören: An abwechslungsreichen Experimentier- und Hörstationen ist Ausprobieren ausdrücklich erwünscht! Die Ausstellung befindet sich im Gartenhaus des idyllischen Klosterbergegartens, der im Anschluss an den Besuch zum Spaziergang an die Elbe oder zum Picknick einlädt. „Hör mal Telemann!“ ist eine Eckdeckungsreise, für Kinder ab 8 Jahren und Erwachsene. Der Eintritt ist frei.

 

 

Weitere Informationen

Preisträger des 10. Internationalen Telemann-Wettbewerbs

Mit dem Abschlusskonzert und einer festlichen Preisverleihung endete am Sonntag, dem 17. März 2019 der 10. Internationale Telemann-Wettbewerb für Kammermusikensembles.

Den 1. Preis gewann das Ensemble Le Jonc Fleuri. Darüber hinaus erhielten die jungen Musikerinnen und Musiker aus Südkorea, Japan und Taiwan den Publikumspreis sowie Konzertverpflichtungen bei renommierten Alte-Musik-Festivals. Ausführliche Informationen zu allen Preisträgern finden Sie hier.

Der 11. Internationale Telemann-Wettbewerb findet vom 13. bis 21. März 2021 statt und wird für Gesang ausgeschrieben.

 

Weitere Informationen

 

 

Musikfeste Sachsen-Anhalt

... die Magdeburger Telemann-Festtage sind Mitglied.

Weitere Informationen